Unser

Betrieb

Geschichte

Qualität aus Tradition: 1911 gründen die Eheleute Wilhelm Hüsken die Metzgerei im Nachbarhaus. Ab 1921 befand sich dann auch der Laden und die Wurstküche im heutigen Gebäude. Am 17. Juli 1951 übernehmen Wilhelm und Therese Sieveneck die Metzgerei. Nach dem Tod von Wilhelm Sieveneck 1976 wurde der handwerkliche Betrieb in eine Gesellschaft (oHG) umgewandelt, welche vom Sohn Ulrich (Fleischermeister) und Therese Sieveneck weiter geführt wird.

Zu dieser Zeit befindet sich der zweite Bruder Paul in Lehre, welcher später ebenfalls den Meistertitel erwirbt. Auch der dritte Bruder Georg stößt nach kaufmännischer Ausbildung zu seinen Brüdern hinzu und ist neben buchhalterischen Belangen, maßgeblich an der Buffetservice Planung und Organisation von Caterings beteiligt.

Angefangen in den Achtziger Jahren mit kalten Bratenplatten, entwickelt sich der Partyservice, maßgeblich durch Ursula Sieveneck mit Innovationen versorgt, langsam zu den Dimensionen, welche er heute einnimmt. Mit dem Umbau der Produktionsstätte im Jahre 1998 und dem Umbau des Verkaufsraumes im Jahr 1999, geht der Familienbetrieb immer mehr auf die Trends im Fleisch- und Wurstgeschäft ein, ohne jedoch seine handwerklichen Qualitäten aus den Augen zu verlieren.

Im Jahre 2008 hat sich Christoph Sieveneck als gelernter Koch zur zweiten Lehre in familiäre Hände begeben, um nach verkürzter Ausbildung 2011 seinen Meistertitel zu erwerben und 2012 als Gesellschafter mit in den Betrieb einzusteigen. Durch seine Wahl im Jahr 2014 stellt die Fleischerei Sieveneck mit Christoph Sieveneck den bisher jüngsten Obermeister der Fleischerinnung Duisburg. Die handwerkliche Herstellungsweise, verbunden mit einer starken familiären Prägung, zeichnen den Betrieb heute aus.

Nach ständigen Erweiterungen und Investitionen, zuletzt im September 2016 mit einer grundlegenden Sanierung des Ladenlokals und einer Umgestaltung des kompletten Corporate Designs, inklusive dieser Internetseite, beschäftigen wir heute ca. 30 Mitarbeiter, davon 4 Fleischermeister.