Unser

Betrieb

Lieferanten

Unsere Landwirte arbeiten nach traditionellen Methoden, oder sind, wie unser Schweinebauer Wiesmann am Zahn der Zeit:
Markus Wiesmann beschäftigt sich neben dem Thema Tierwohl mit der ökologischen Nachhaltigkeit und Genfreiheit von Futtermitteln. In modernen Fermentationsanlagen maischt er Hülsenfrüchte aus eigenem Anbau ein – lange Transportwege entfallen und ein vollständiger Verzicht auf Soja ist das Ziel.

Die in unserem Betrieb zerlegten Rinder wachsen auf Weiden am Niederrhein auf und kommen nur bei Schneefall oder extrem niedrigen Temperaturen in Stallungen unter. Die ausschließlich weiblichen Jungrinder, Färsen genannt, gehören seit Jahrzenten zur Qualitätsphilosophie unserer Firma.

Transportiert werden die Tiere durch die Bauern selbst – diese wissen am besten mit ihnen umzugehen und die Tiere werden keinem unnötigen Stress durch Massentransporte ausgesetzt.

Geschlachtet wird nach höchstem Standard und immer unter strengster Einhaltung aller Vorschriften. Besonders hervorzuheben ist die Schlachtung unserer Rinder im EU-Betrieb der Fleischerei Rockhoff in Dinslaken-Eppinghofen: Der traditionelle Handwerksbetrieb, unter Leitung vom Obermeister der Innung Wesel, Fritz Rockhoff, gehört seit langem zu unseren geschätzten Partnern.

Der Transport der Schweinehälften und Rinderviertel erfolgt durch unser eigenes Kühlfahrzeug, die fachmännische Zerlegung durch unsere Metzgermeister und Gesellen. Nicht unerwähnt sollte an dieser Stelle die eigene Produktion bleiben: Über 90% unser Fleisch- und Wurstwaren produzieren wir selbst. Ausnahmen gestatten wir nur bei bestimmten Produkten, wie zum Beispiel italienischem Schinken oder spanischer Salami.

Ganz wichtig ist der Familie seit jeher der ständige Dialog mit Lieferanten. So besteht ein enger Kontakt zur Gilde Rhein-Ruhr in Essen, einer Genossenschaft für das Fleischerhandwerk. Über diesen Weg beziehen wir auch unser viel gelobtes Geflügelfleisch. Verantwortlich für die gute Qualität, unter anderem des besonderen KIKOK-Hähnchens, ist die Firma Borgmeier – welche wir uns, in Verbindung mit einer Tour zu den Vertragshöfen dieser, vor ein paar Jahren persönlich angeschaut haben.

In unserem Feinkostsortiment darf der Wein natürlich nicht fehlen: Ausgesuchte Lieferanten versorgen uns mit edlen Tropfen aus aller Welt, die Firma Scheibel aus dem Schwarzwald mit exquisiten und teils exklusiven Bränden.

Die Verbindung zum Niederrhein liegt uns, im wahrsten Sinne, im Blut: Aus diesem Grund gehören Produkte des Möllenhof aus Kevelaer, wie zum Beispiel der leckere Eierlikör, zu unserem Sortiment.

Pasta geht immer – auf die beliebten Alb Gold Nudeln könnten wir nie verzichten. Genießen Sie die leckeren Eiernudeln in diversen Varianten.